startseite neu

Der Stadtseniorenrat Geislingen e.V. begrüßt Sie auf seiner Homepage

Informieren Sie sich über unsere vielfältige ehrenamtliche Arbeit mit dem Ziel, die Lebensqualität der älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger in Geislingen an der Steige zu erhalten und zu verbessern.

In Zusammenarbeit mit dem Gloria Kino-Center wird am Montag, 16. September 2019, um 15.30 Uhr der Film "PHOTOGRAF - Ein Foto verändert ihr Leben für immer" gezeigt.

Rafi ist Straßenfotograf an Mumbais berühmtestem Wahrzeichen, dem „Gateway of India“. Er fotografiert sorglose Touristen, schüchterne Pärchen und glückliche Familien.

Im Herbst 2017 hatte der Stadtseniorenrat ein Fahrsicherheitstraining für ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger angeboten, das sehr gut angenommen wurde. Die insgesamt zur Verfügung stehenden 22 Plätze waren rasch vergeben. Viele Interessenten mussten deshalb damals abgewiesen werden. Manche Teilnehmerinnen erklärten schon während des damaligen Trainings, dass sie beim Fahren selbst eigentlich noch gut zurechtkämen, dass sie aber Probleme mit dem richtigen Einparken hätten.

Auch nach dieser Veranstaltung wurde immer wieder der Wunsch an den Stadtseniorenrat herangetragen, doch einmal ein Einparktraining für Seniorinnen und Senioren zu organisieren. Diesem Wunsch kommt der Stadtseniorenrat nun nach und bietet zusammen mit der Kreisverkehrswacht Göppingen ein Einparktraining für Seniorinnen und Senioren ab 60 Jahren an. Die Kreisverkehrswacht Göppingen verfügt über viel Erfahrung auf dem Gebiet des Fahrsicherheitstrainings für Ältere. Die Moderatoren von der Kreisverkehrswacht werden mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern diverse Einparksituationen üben.

Das Einparktraining findet am 26. Oktober 2019 von 9.00 bis 12.00 Uhr auf dem Gelände des städtischen Bauhofs in der Karl-Benz-Straße statt. Es werden drei Gruppen gebildet, in denen jeweils bis zu 15 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aufgenommen werden können. Die erste Gruppe übt mit den drei Moderatoren von 9.00 bis 10.00 Uhr, die zweite Gruppe von 10.00 bis 11.00 Uhr und die dritte Gruppe von 11.00 bis 12.00 Uhr. Sobald eine Gruppe voll belegt ist, können weitere Interessenten nur in eine andere Gruppe aufgenommen werden, in der noch Plätze frei sind.

Die Teilnahme ist kostenlos, Spenden zur Kostendeckung werden vom Stadtseniorenrat jedoch gerne entgegengenommen. 

Eine telefonische Anmeldung ist erforderlich und kann ab Dienstag, dem 10. September 2019, vormittags im Mehrgenerationenhaus unter der Telefonnummer (07331) 44 03 63 oder (07331) 44 03 64 erfolgen.

Die nächste "Melodie am Nachmittag" findet am Samstag, dem 5. Oktober 2019, in der Jahnhalle statt. Sie steht unter dem Motto "Mit Schlagern und Oldies in den Herbst". Beginn der Veranstaltung ist um 14.30 Uhr, die Jahnhalle ist ab 14.00 Uhr geöffnet.

Gestaltet wird der Nachmittag von der Band: "Hitstix"

Wie immer gibt es kostenlos Kaffee und Kuchen, auch Mineralwasser steht für die Besucherinnen und Besucher bereit. Der Eintritt ist frei. 

Anmeldungen können ab sofort im Mehrgenerationenhaus unter den Telefonnummern 440363 und 440364 erfolgen.

Unter der Rubrik "Projekte - Melodie am Nachmittag" kann der offizielle Flyer der Veranstaltung mit den weiteren Details eingesehen werden.

Am 20. März 2019 fand die Mitgliederversammlung des Stadtseniorenrats Geislingen statt, in der turnusgemäß auch der Vorstand neu gewählt werden musste. Unser Mitglied Bernward Kehle berichtete in der Geislinger Zeitung und im Stadtinfo über die Veranstaltung. Hier sein Bericht:

Zur Jahresmitgliederversammlung des Stadtseniorenrates Geislingen e.V.(StSRG) begrüßte der erste Vorsitzende Wolfgang Kehrer am 20. März 2019 im Schubartsaal des Mehrgenerationenhauses Geislingen neben 54 stimmberechtigten Mitgliedern auch Oberbürgermeister Frank Dehmer und die Altenhilfefachberaterin Isabell Schröder vom Landratsamt Göppingen.

Im Rahmen der Mitgliederversammlung hielt Dr. Lothar Grimm, Leitender Oberarzt an der Helfensteinklinik Geislingen, einen hochinteressanten Vortrag zur Krebsprävention mit dem Thema "Mit gesunder Ernährung und Sport gegen Krebs". Unser Mitglied Bernward Kehle berichtete darüber wie folgt: